Freiwilligenarbeit in Chile

Meeresfrüchte, Wein und ganz viel Gegrilltes – ein Einblick in die chilenische Küche

Chile, das längste Land der Welt, bietet nicht nur bezaubernde Landschaften wie z.B. die Seenregion, die Atacama Wüste, Patagonien und Traumstrände, aber nein! Chile repräsentiert auch eine sehr diverse traditionale Küche. Wenn es um die kulinarischen Leckereien in Chile geht, finden bestimmt alle ihren persönlichen Gaumenschmaus.

Durch die direkte Lage am Meer, bietet Chile eine riesige Auswahl an frischen Meeresfrüchten und Fischen. Diese werden entweder roh, gedünstet oder gebraten serviert. Glaubt jedoch nicht, dass es nicht auch für Fleischliebhaber eine mindestens genauso große Auswahl gäbe. Denn die Chilenen haben seit jeher eine wahre Leidenschaft fürs Grillen, im Volksmunde „Asado“ genannt. Von Hühnchen, Würstchen über Schwein zu Rind bis hin zum Lamm gibt es alles was Gourmetherzen höherschlagen lässt. Diese Mischung sorgt für ein tolles Zusammenspiel aus Land und Meer. Was man noch auf chilenischen Speisekarten finden kann, sind tolle und schmackhafte Teiggerichte, die traditionellen Empanadas, gefüllt mit Fleisch, Käse oder auch den heißbegehrten Meeresfrüchten. Auch Feld- und Hülsenfrüchte und leckere Gemüsesorten gibt es in Chile in Hülle und Fülle. Avocados, Artischocken, Chirimoyas, Melonen und Kaktusfrüchte versüßen die Gaumen der ganzen Nation.

Apropos Süßes, Chile an sich hat eine ganz besondere Beziehung zu Süßspeisen. Ohne Manjar, die aus Kondensmilch und Zucker gewonnen braune Paste, geht in Chile beim Nachtisch oder Kuchen so gut wie gar nichts. Um das Ganze noch abzurunden, dürfen die zwei in Chile beliebtesten Getränke natürlich nicht fehlen. Gemeint sind der Pisco Sour und der Wein. Seit Jahrzehnten streiten sich die Chilenen mit den Peruanern um die Entdeckung des Traubenschnapses Pisco, der sich bei Jung und Alt an grosser Beleibtheit freut. Da Chile der fünftgrösste Weinexporteur der Welt ist, kann man hierzulande auch den ein oder anderen sehr exklusiven Wein finden, den man wunderbar zu den traditionellen chilenischen Gerichten trinken kann. Chile ist besonders für den Carmenere bekannt, da diese Rebsorte tatsächlich nur in Chile abgepflanzt wird.

Falls du ein kleiner Gourmet bist und Essen zu deiner Leidenschaft zählst, darfst du es dir nicht entgehen lassen, dich durch die chilenische Küche zu futtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*