Freiwilligenarbeit in Chile

Winter in Santiago de Chile

Work & Travel Chile

Es ist jetzt Ende Mai in Santiago de Chile, die Tage werden kürzer und langsam wird es kälter. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man in Santiago nicht trotzdem etwas erleben kann. Wir möchten euch heute die besten Viertel zum Ausgehen in Santiago und die wichtigste Freizeitaktivität im Winter vorstellen, damit ihr auch die kalte Jahreszeit in Chile vollstens geniessen könnt. Beginnen wir mit dem Barrio Lastarria – dieses Viertel findet ihr, wenn ihr bei der Metrostation Universidad Católica aussteigt. Dort haltet ihr Ausschau nach einem grossen braunen Gebäude, welches nicht zu übersehen ist. Dieses Gebäude ist das GAM, das Centro Cultural Gabriela Mistral. Es handelt sich hierbei nicht um irgendein kulturelles Zentrum, sondern um das Mordernste für darstellenden Künste des ganzen Landes. Es unterhält einen breiten nationalen und internationalen Spielplan von Musik, Tanz und Theater. Im Inneren beherbergt es zehn Räume für die Präsentation und Probe von Theater, Tanz und Musik, eine Bibliothek und Lernräume. Ausserdem gibt es ein gemütliches Café, eine Weinbar und einen Buchladen im Inneren des Zentrums. Besonders am Wochenende finden oft Tanzspektakel oder ähnliches im Aussenbereich statt.

Das GAM ist jedoch erst das Tor zum berühmten Viertel Lastarria, denn hier gibt es wirkliche jede Menge kleine und alternative Cafés und Restaurants, die zum Verweilen einladen. Ausserdem kann man viele alternative Läden finden, die ausgefallenen Schmuck und Kleidung anbieten. Im Barrio Lastarria ist immer etwas los und es herrst fröhliches Treiben. Nachts trifft man dort auf Strassenkünstler, Sänger und Tänzer.

Besonders empfehlenswert sind die beiden alternativen Kinos Cine Arte Alameda und das Kino el Bolígrafo. Dort laufen nicht nur die bekannten Hollywoodstreifen, sondern vor allem ausländische, kulturell anspruchsvolle Filme, welche in Originalsprache mit spanischem Untertitel gezeigt werden. Desweiteren ist der Eintritt günstiger, als bei den traditionellen Kinos in Santiago. Ein Besuch ist äusserst lohenswert.

Ein weiteres beliebtes Ausgehviertel, sicher sogar das bekannteste ist Bellavista. Kein Reiseführer kommt drumherum ein paar Zeilen über das Barrio Bellavista zu verlieren! Es ist sehr einfach zu finden, steigt dazu einfach bei der Metrostation Baquedano aus und geht über die Brücke Pio Nono, und schon steht ihr mitten in Bellavista. Es gibt hier sehr viele verschiedene Restaurants, Bars und kleinere Clubs für jeden Geschmack, Geldbeutel und Stilrichtung. Besonders beliebt ist der Patio Bellavista, wo sich vor allem viele Touristen tummeln. Wer ein kleineres Budget hat, sollte sich jedoch lieber an die Bars in den Seitenstrasse halten. In Bellavista gibt es auch viel Streetfood, vor allem typisch chilenisches Fast Food. Es gibt die berühmten „completos“, die aus Hot Dogs mit Avocadocreme, Tomate, Mayonnaise und Sauerkraut bestehen. Der „completo italiano“ gehört zu den Lieblingsspeisen der Chilenen. Er ist, wie die italienische Flagge, rot, weiss, grün (Hot Dog+Tomate+Mayonaise+Avocadocreme). Desweiteren gibt es leckere Empanadas in den unterschiedlichsten Varianten und köstliche Churros zu kaufen.

Last but not least möchten wir auch noch das Barrio Italia vorstellen. Dieses liegt hinter dem schönen Parque Bustamante. Dieses Barrio ist super, wenn es euch in Bellavista zu laut und zu voll ist. Hier gibt es viele stylische, alternative Szenebars und Antiquitätenläden. Unser Geheimtipp ist die Ruca Bar in der Avenida Condell. Dort gibt es super leckeren Gin Tonic und Snacks, auch für Vegatarier geeignet.

Man kann in Santiago im Winter aber nicht nur Feiern gehen. Denn jetzt ist auch die sehnsüchtige erwartete Skisaison in den nah gelegenen Anden. Von Santiago braucht man nur ca. eine Stunde bis in das nächstgelegene Skigebiet. Die Skigebiete ziehen sich bis in den Süden, zum Teil befinden sich diese auf aktiven Vulkanen. Die höchsten Pisten des Landes führen bis auf 4.000 Höhe hinauf. Die Liste der besten Skigebiete in Chile führt das Skigebiet Valle Nevado mit 3,1 von 5 Sternen an (gleich hohe Bewertung: Nevados de Chillán). Die größten Skigebiete bieten bis zu 50 Pistenkilometer (El Colorado/Farellones). Das exklusivste Skigebiet ist Portillo nahe der argentinischen Grenze etwas nördlich von Santiago. Und unser Insider Tipp mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis ist das Skigebiet Villarrica – Pucón in der schönen Seenregion des Landes.

Wer gerne Ski fährt und eine Auszeit im Ausland machen möchte, kann dies mit unserem Working Holiday in Chile Skiresort super verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*