Freiwilligenarbeit in Chile

NEUES PROJEKT: Umweltschutz in Santiago de Chile

Du hast dich dafür entschieden, das Abenteuer Freiwilligenarbeit anzugehen, aber weißt nicht genau, wo und was?
Du würdest gerne tatkräftig anpacken, in Kontakt mit der Natur sein, etwas über südamerikanische Flora und Fauna lernen, bist dir aber nicht sicher, ob du über mehrere Monate in einem abgeschiedenen Gebiet leben möchtest?

Wir haben ein neues Partnerprojekt, in dem du mitten in der Natur sein kannst, ohne auf die Vorteile einer großen Stadt zu verzichten:
Freiwilligenarbeit im größten Stadtpark Südamerikas, der grünen Lunge von Santiago de Chile!

Der „Parque Metropolitano“ auf und um Santiago´s Stadtberg „Cerro San Cristóbal” umfasst über 700 (!!!) Hektar mitten in der Hauptstadt! Im Park befinden sich zahlreiche Wanderwege, Spielplätze, zwei Schwimmbäder, Mountain-Bike-Strecken, ein Zoo, mehrere Themengärten, eine Seilbahn und eine Standseilbahn, Picknick- und Grillplätze sowie große Flächen an Wald und Busch. Die Aussichtsplattformen auf dem Gipfel sind Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt, denn von hier aus hat man einen tollen Blick über die Stadt und die Anden. Viele Santiaguinos nehmen die sportliche Herausforderung an, den Berg mit dem Fahrrad hochzufahren oder bis oben zu joggen… andere kommen am Wochenende mit ihren Familien zum Picknick. Da der Park sehr zentral liegt, ist er auch gut mit Metro, Bus und Taxi erreichbar.

Bei der enormen Größe von 700 Hektar gibt es an allen Ecken und Enden etwas zu tun, so viel, dass selbst die mehreren hundert fest angestellten Mitarbeiter kaum nachkommen. Vor Allem die Seil- und Standseilbahn werden gerne von ausländischen Touristen genutzt, die teils kein Spanisch sprechen. Hier sind Freiwillige mit Spaß am Kontakt mit Menschen und  Sprachkenntnissen (englisch, deutsch, portugiesisch, weitere) hochwillkommen.
Nicht nur für den Tourismus, auch für das generelle Wohlergehen der Stadt hat der Park enorme Bedeutung, denn gerade im Winter ist die Luftqualität oft schlecht und eine grüne Lunge dringend nötig. Ganz Santiago profitiert also davon, wenn es den Pflanzen im Park gut geht. Hier können sich die Freiwilligen einbringen, die gerne kräftig zupacken und sich im grünen wohlfühlen: Wanderwege instand halten, Pflanzen beschneiden, aufforsten, wässern und Pflanzen ziehen sind nur einige der möglichen Aufgaben im „Naturtrupp“.
Nicht zuletzt spielt auch die Umweltbildung in Santiago eine immer wichtigere Rolle. In den letzten Jahren hat sich das Umweltbewusstsein stark entwickelt und der Fokus liegt darauf, den heutigen Kindern die Grundlagen zu vermitteln, verantwortungsvoll mit der Umwelt umzugehen und so auf lange Sicht eine bessere Lebensqualität in Santiago zu erreichen. Hier können sich kinderliebe Freiwillige und (angehende) Pädagogen in Maßnahmen der Umweltbildung in Zusammenarbeit mit Schulen einbringen.

Es ist also für jeden etwas dabei – du musst dich nicht einmal sofort entscheiden und kannst auch mehrere Bereiche ausprobieren. Du kannst in der Natur sein und gleichzeitig die Vorteile einer schillernden Metropole genießen: Gastronomie, Kultur, Sport und viele weitere Angebote liegen gleich ums Eck – und natürlich jede Menge interessante Menschen!

Wenn dich diese vielfältige Projekt überzeugt hat – melde dich bei uns, wir organisieren deinen Auslandsaufenthalt in Chile – einen tollen Freiwilligendienst in Chile und wenn nötig, auch einen Spanischkurs in Chile – in Santiago oder in einer unserer anderen Sprachschulen, sodass du auch eine andere Ecke dieses schönen langen Landes kennenlernen kannst! Wir freuen uns auf Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*